Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen » schei...... Parvo.....

#1

schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 03.03.2013 15:11
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Vor 4 Tagen wurden 2 Würfe mit insgesamt 9 Welpen gefunden..... alle sahen super aus, glänzendes Fell, klare Äuglein, wurden von einer Engländerin aufgenommen, die ihnen einen wunderbaren Platz einrichten konnte und sich super um die Kleinen gekümmert hat.
Gestern schreibt mir Anastasia, das die Kleinen Parvo haben.......2 sind bereits verstorben.....
von jetzt auf gleich haben die abgebaut und sind eingegangen, es ist so schrecklich, keiner weiß, ob die anderen durchkommen.
Hier mal Fotos, sehen diese Kleinen krank aus ???


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#2

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 03.03.2013 22:38
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Inzwischen sind schon 5 der Kleinen verstorben, es tut so weh, auch wenn ich sie nie kennen gelernt habe. Ich war noch so begeistert von den tollen Fotos.......
Ihr kleinen Mäuse, nicht mal richtig leben konntet Ihr.
Gute Reise in ein besseres Land hinterm Regenbogen


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#3

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 05.03.2013 10:38
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Das ist ähnlich wie bei einem Gehörlosen - dem sieht man nicht an, ob ihm was fehlt, oder gar "krank" ist, denn rein äusserlich sieht man ihm ja nichts an......
Hab mal bei Wiki nachgeschaut, welche Symptome der Canine Parvovirus hat - scheinbar keine, da - wie man es so schön umschreiben könnte - ein genetischer "Defekt" vorliegt.
Ich vermute mal, dieser Virus kann durch Überzüchtung, Inzucht begünstigt werden, dass er sich (innerhalb einer Zucht) ausbreiten kann (?)

Man darf trotz aller Vorsichtsmaßnahmen nie vergessen: Die Natur hat überall das letzte Wort und wird so selektieren, dass die Tiere, Menschen, Pflanzen gesundheitlich stabil leben können.


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#4

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 05.03.2013 21:34
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Nun sind alle 9 Welpen gegangen, heute starben ganz schnell nacheinander die restlichen 4 auch noch......
Warum ????
Wir werden das wohl niemals verstehen.
Machts gut Ihr Lieben, wer weiß, was Euch erspart blieb.


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
zuletzt bearbeitet 05.03.2013 21:35 | nach oben springen

#5

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 06.03.2013 16:05
von Shela | 1.356 Beiträge | 1356 Punkte

Ich war erst einmal sprachlos und kann es nicht fassen. Ist das so eine Art Staupe und warum gedeihen die Welpen bis zu einem Punkt und dann ist Schluss? Oder wurden sie angesteckt und die anderen sind jetzt auch in Gefahr? So gepflegt, wie diese Welpen aussehen...... hätte sie eine Impfung geschützt?
Wie ist diese Krankheit übertragbar, Virus?

Wie sind sie gestorben? Sicherlich nicht friedlich eingeschlafen, puh, wie kann das kurze Leben grausam sein

Ich googel diese Krankheit nicht, weil mich das dann wieder Tag und Nacht beschäftigt, arme, arme Wauwis, alles Gute für euch im Himmel...


Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

nach oben springen

#6

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 06.03.2013 18:21
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Parvo ist eine Infektionskrankheit, die Welpen haben anfangs den Schutz durch die Mutter, verlieren diesen dann aber und genau da muss der Mensch mit impfen nachhelfen.
Ansonsten ist es tödlich, weil die Kleinen keine Abwehr selber aufbauen können.
Hier mal ein paar Worte dazu:
Die Parvovirose, hervorgerufen durch das canine Parvovirus (CPV) ist eine der gefährlichsten Infektionskrankheit für den Hund. Sie befällt vor allem das Immunsystem und die Darmschleimhaut. "Drei bis zehn Tage nach der Ansteckung, die über Nase und Maul erfolgt, bekommt der Hund Fieber, wird matt und appetitlos. Kurz darauf folgen die typischen Symptome Erbrechen und übelriechender, zunehmend blutiger Durchfall. Wird das Tier jetzt nicht sofort behandelt, kann es innerhalb von wenigen Tagen sterben", erläutert Dr. med. vet. Günter Allmeling, Facharzt für Chirurgie und Chef der Tierklinik Börnsen bei Hamburg
Wichtig ist in jedem Fall, dass die Mutterhündin durchgeimpft ist, dann sind die Welpen in den ersten Lebenswochen durch die "maternalen" (mütterlichen) Antikörper geschützt. Diese nehmen sie in den ersten zwei Lebenstagen mit der Biestmilch der Hündin auf. Die mütterlichen Antikörper bauen sich aber in ihrer Zahl in den ersten Lebenswochen ab, und da der Welpe noch keine eigenen Antikörper produziert, wird der Schutz immer geringer und das Ansteckungsrisiko höher.

Die "immunologische Lücke"

Besonders infektionsgefährdet sind Welpen - abhängig von der Anzahl der mütterlichen Antikörper - zwischen ca. der vierten/fünften und zehnten/zwölften Lebenswoche. Die Hundebabys in dieser Zeit zu impfen, war bis vor kurzem wenig sinnvoll. Denn die Reste der mütterlichen Antikörper betrachten das Impfvirus als Infektion und inaktivieren es. Für den Schutz gegen eine tatsächliche Infektion reichen sie aber nicht aus. Diese Phase bezeichnet man als "immunologische Lücke".


Und genau zu diesem Zeitpunkt wurden die 9 Kleinen gefunden und man ging nicht davon aus, das es sich um ein Muttertier handelte, die geimpft war.
Der TA hat ihnen noch die Impfung gegeben, aber es hat nicht mehr ausgereicht, sie waren bereits infiziert.


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
zuletzt bearbeitet 06.03.2013 18:23 | nach oben springen

#7

RE: schei...... Parvo.....

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 06.03.2013 20:36
von Shela | 1.356 Beiträge | 1356 Punkte

Danke liebe Erika für deine Aufklärung


Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anett von Hünerbein
Forum Statistiken
Das Forum hat 575 Themen und 5369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 11 Benutzer (28.07.2014 22:09).

Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen