Tierschutz oder Tierschmutz ????


#1

Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 08.09.2014 12:07
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Leute, ich hab ein Wochenende hinter mir, das möchte ich nicht wieder erleben müssen..... vor ein paar Wochen wurde doch eine gute Bekannte von uns von Neidern und missgünstigen "" Tierschützern"" auf die SL bei Flugpate.com gesetzt, was zur Folge hatte, das andere Vereine, die bei ihr Angsthunde untergebracht hatten, diese wieder dort rausholen wollten.
Vor Wochen gab es deswegen schon Zoff, doch jetzt am WE ist es eskaliert.
Ich bekam gestern den Anruf meiner Freundin, sie sei bei Michaela O...... auf dem Hof, die Polizei sei vor Ort und wollte zusammen mit den Vertretern der Hundehilfe Italien die beiden Hunde dort rausholen.
Beide Hunde sind Angsthunde, die erst bei Michaela Vertrauen in die Menschen bekommen haben und sich wohlfühlen.
Die Urheberin der Hetzkampagne, die 1. Vorsitzende des Vereins " Ein Herz für Streuner, Sandra B, hatte ihre Hunde vor ca 4 Wochen mit Gewalt aus dem gesicherten Hof geholt, hatte Michaela überrumpelt.
Jetzt gestern dann der 2. Verein( HHI ), der das Gleiche versucht hatte, aber nichts erreicht hat, deshalb mit der Polizei ankam.
GSD hatten wir mit Michaela für den Fall der Fälle eine Strategie ausgemacht, das NIEMAND durch die Schleuse am Tor kommt !!!!!!
Daran hatte sie sich auch gehalten und die Polizei versuchte nun, das Ganze zu regeln.
Michaela besitzt die Heimtierausweise der Hunde, ist aber NUR PS, also hätte sie im Falle eines Falles die Hunde rausgeben MÜSSEN.
Die Polizei hat sich dann die Hunde zeigen lassen, sie haben sich soofort hinter Michaela gestellt und ihr aufs Wort gehorcht, sie sind gut genährt und in einwandfreiem Zustand, sodas die Polizei keinen Handlingsebdarf sah, diese Hunde da raus zu holen.
Alles weitere sollten die Parteien dann auf zivilrechtlichem Wege regeln, haben die HHI dann energisch in die Schranken gewiesen und zum Abzug vom Tor aufgefordert.
Meine Freundin war bei Michaela, die Partnerin von Michaela hat dann mit der Polizei alles geregelt und im Haus war Michaela einem Nervenzusammenbruch nahe.
Mein Schreiben auf FB:
Ich bin zutiefst entsetzt, was der Verein Ein H. für Str / Sandra B. durch seine miese Hetzkampagne nun angerichtet hat.
Hier wurde eine gute Hundetrainerin systematisch kaputt gemacht durch Lügen und falsche Informationen, die ja leider im Internet ungefiltert weiter gegeben werden können.
Und andere Vereine haben dies zum Anlass genommen, ihre Angsthunde da rauszuholen.
Michaela O. werden grade 2 Angsthunde (von der HHI ) durch die Polizei abgeholt, 2 Hunde, die bei Michaela gelernt haben, zu vertrauen und die nun bitter enttäuscht werden müssen, weil sogenannte Tierfreunde nur von hörensagen einen Menschen platt machen wollen. Ich habe versucht, mit der Gegendarstellung etwas zu erreichen, leider wurden heute aber die Hunde das Opfer von dieser Hetzkampagne........ Ich schäme mich für diese Menschen, die nur eines im Sinn haben, andere, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen wollen, an die Wand zu nageln.
Ich wünsche diesen bösartigen sogenannten Tierfreunden noch ein Leben, auf das sie für immer in ihren Träumen von ihrer miesen Machenschaften heimgesucht werden.
Hoffentlich kommen auch sie mal in diese Situation, damit sie begreifen, WAS sie da angerichtet haben.

DAS IST KEIN TIERSCHUTZ; DAS IST TIERSCHMUTZ !!!!!!

17:19
Ich bekomme grade den Zwischenbericht der Betroffenen, die Polizei ist OHNE die Hunde wieder weg, für sie bestünde kein Grund, hier einzuschreiten. !!!!!!!
Das müssten die Parteien dann Zivilrechtlich klären.
Man habe sich die betreffenden Hunde angeschaut, sie sind in einem sehr guten Zustand und haben vollstes Vertrauen in Michaela, sie folgen ihr aufs Wort und somit ist diese ganze Aktion eigentlich ein Schuß nach hinten geworden. Meine Freundin ist noch vor Ort, der absolute Angsthund ist eine Schmusebacke und lässt sich auch von ihr als "" Fremde " kraulen und knuddeln.
Beide Hunde sind freundlich und gut genährt, obwohl die Hetzkampagne etwas ganz anderes behauptet.
Ich bin so froh, das hier die Polizei FÜR die Hunde entschieden hat und der Dame der HHI den Abmarschbescheid gegeben hat !!!!!!
Michaela ist noch ganz durcheinander, aber nun auch etwas hoffnungsvoller. WIR WERTEN DIES ALS EIN GUTES ZEICHEN
Vielleicht begreifen diese Menschen nun, was man der Frau angetan hat mit diesen Verleumdungen.
Noch ist die Kuh zwar nicht vom Eis, aber jetzt können wir weiter kämpfen !!!!!

Endlich ist jetzt Michaela soweit, das sie rechtlich gegen diese Vereine vorgehen will, wir konnten eine sehr kompetente RA finden, die sich mit solchen Fällen auskennt und die ihr helfen will.
Es kann und darf nicht sein, das einzelne Menschen die Arbeit und das Leben anderer einfach mal so kaputt machen können, weil ihnen die Nase nicht passt.
Ich möchte garnicht wissen, was aus den beiden Hunden geworden wäre, wenn sie die da rausgeholt hätten....denn einen Platz hatte die HHI nicht für sie.....


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#2

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 10.09.2014 15:54
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

..........da stellen sich einem die Haare zu Berge wenn man DASS nur liest.........

Tierschutz - wie ich immer wieder plädiere - ist an sich eine gute Sache, solang man an einem Strang zieht und sich den Folgen (und -kosten) von Tierrettungen bewusst ist.
Wenns aber - ich behaupte das einfach mal so - des Geldes wegen gemacht wird und um des "guten Rufes" wegen auf Grund von Hören-Sagen (und ohne zu hinterfragen) drauflosarbeitet und die Tiere "mal eben" und wenns auch sein muss, mit polizeilicher Hilfe sein Ding durchziehn will, gehört sowas an den Pranger und den Verein aufgelöst !!!!!!!!!!!

Es wäre was anderes gewesen, wenn die Umstände entsprechend sich anders als vorgestellt entwickelt hätten, diese Frau zB nicht mehr mobil genug ist usw. Und TROTZDEM müsste man die Sache erst hinterfragen geschweige denn, mal da ansetzen wos wirklich von Nöten ist anstatt einzelne Personen das Leben schwer zu machen - obendrein auch noch zivilrechtlich, wo nix zu rütteln ist.

Ich kanns nur betonen:
Wer Tierschutz richtig betreiben will, soll erstmal bei sich zuhause mit den eigenen Tieren auseinandersetzen bevor man sich von woanders Tiere holt. Seis aus dem Tierheim, seis von Rettungsaktionen oder oder oder........
Was dieser genannte Verein da tut und macht mag hin und wieder ganz gut sein (hauptsächlich des Rufes wegen denk ich) aber was die anderen Menschen und Tiere dadurch durchmachen (müssen) entzieht sich dem Bereich Tier- und -artenschutz. Des weiteren würde ich dafür sorgen, dass diesem Verein die "Lizenz" entzogen wird. In dem genannten Fall seh ich keinen Funken von Gemeinnützigkeit und sorgsamer Umgang mit Mensch und Tier.

Denk, die Strafen werden, wenn überhaupt, recht gering ausfallen............geht ja "nur" um Tiere.......
Meiner Ansicht nach müssten selbige so hoch sein, dass die Verantworlichen es sich sehr genau überlegen müssen, ob sie das wieder so machen (wollen).........

Sitze da und kann nur den Kopf schütteln........... was geht in den Köpfen solcher Menschen bloss vor.....


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#3

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 10.09.2014 22:56
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Oli, wie ich inzwischen recherchiert habe, ist dies nicht ein Einzelfall der HHI, sondern wohl gängige Praxis.
Was immer man damit bezwecken mag, es erschließt sich mir nicht.
In dem anderen Fall wurde genauso vorgegangen, die PS wurde ausgetrichst und der Hund mitgenommen. Jahre später hat genau Michaela als Kassenwart dieses Vereins das aus dem Archiv der HP gefunden und nachgefragt, was mit diesem Hund denn danach passierte......... tja, er lebt nicht mehr, hat wohl nicht lange überleben dürfen, denn einen Angsthund kann man nicht mal eben umsetzen, ohne Probleme.....
Und genau das wäre auch mit den Beiden von Michaela passiert, sie wäre getötet worden.
Diesen Fall hab ich von einer Userin aus einem anderen Forum als Kopie bekommen und Michaela gleich weiter gegeben, sie wusste ja davon, hatte aber keine Unterlagen dazu....nu hatse die und die sind auch schon bei der Rechtsanwältin.


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#4

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 11.09.2014 19:35
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Ach du heilige Sch****

Dann lag meine Vermutung wohl gar nicht so weit weg von dem, was dieser Verein bezwecken will............

Bleibt zu hoffen, die RA bekommt mehrere Fälle dieses Vereins in die Hände. So hat sie dann mehr Argumente gegen den Verein der dann hoffentlich aufgelöst wird.
Ist ja schon schlimm genug, dass viele Deutsche Vereinsmeierei als Hobby haben. Wenn auch noch Tiere mit im Spiel sind, dann kann so ein Verein nicht mehr als gemeinnützig eingestuft werden, wenns nur noch ums Geld geht. Sollens entsprechend hohe Beitragssummen festlegen, dann trägt sich der Verein von selbst und braucht nicht auch noch "Rettungsaktionen", die dann Vereinsfremde finanzieren müssen...............
So ne Heuchelei was dieser Verein treibt ist alles andere als sich für Tiere einzusetzen............


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

zuletzt bearbeitet 11.09.2014 19:35 | nach oben springen

#5

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 11.09.2014 21:10
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Ja Oli, die sind wirklich das Letzte, leider gibt es sehr viele, die über diese Sachen Bescheid wissen, aber sich nicht trauen, etwas zu unternehmen, weil die 1. Vorsitzende, eine Helene, wohl sehr rabiat ist,......
Grässlich so eine Verhalten.
Mich schüchtert die nicht ein, und ich denke, wir haben Michaela inzwischen soweit bestärkt, das sie ein bisschen Mut bekommt, etwas dagegen zu unternehmen.
Ich weiß von anderen, die mal in diesem Verein waren, das diese Helene Schlägerttypen losschickt, um einzuschüchtern !!!!! Das ist kaum zu fassen und keiner wehrt sich dagegen.
Aber.....wir haben es publik gemacht auf Facebook, dadurch bekommen wir jetzt sehr viele Infos, wenn auch per PN, aber wir haben alles abgespeichert.


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
zuletzt bearbeitet 11.09.2014 21:10 | nach oben springen

#6

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 11.09.2014 22:10
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

So wies den Anschein hat, ist das ne organisierte Bande statt ein Verein, wenn schon der 1. Vorstand "Geldeintreiber" losschickt, wenn wer nicht spurt.

Wie ich auch hier schon einige Male erwähnte:
Es gibt immer ein "Dummer", der aufsteht und Tiere & co aus miserablen Zuständen holt. Genau solche Leute (die meist allein sind, nur einen sehr kleinen Bekanntenkreis haben) sucht sich dieser Verein aus um diese dann zu "bearbeiten". Die Tiere zu "retten" ist für den Verein nur eine Masche um offiziell sich zu tarnen und den Ruf als "Tierschutz" zu geniessen. Was dahintersteckt ist skrupelloses Geldeintreiben.

Aber auch solche Vereine laufen eines Tages mal an den falschen Menschen und müssen für ihre Machenschaften gerade stehen. Würde schon fast für ne Gemeinschaftsklage plädieren, dann hat das Ganze mehr Gewicht.


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#7

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 13.10.2014 15:35
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Gibts was Neues von der oben genannten "Geschichte" ?


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#8

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 14.10.2014 10:03
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Ja, die mussten ja unter Polizeiaufsicht das Gelände unverrichteter Dinge wieder verlassen, inzwischen wurde eine Anzeige durch den Verein HHI erstattet, aber sie hat gute Aussichten, das diese Anzeige ins Leere laufen wird, denn.......in älteren Pflegeverträgen wurde nach 1 Jahr auf PS das Tier immer der PS als Eigentum übergeben. Die HHI hatte die Verträge aber geändert in der Zwischenzeit, OHNE die bestehenden Vertragsinhaber darüber zu informieren, d.h. Michaela hat noch einen alten Vertrag, die HHI beruft sich aber auf die neue Version..... und da wird sie nicht mit durchkommen, weil die Vertragspartner nicht unterrichtet wurden.
Das Vetamt und alle Dienststellen, die da mit was zu sagen haben, stehen hinter Michaela und werden für sie aussagen. Lucas und Snoopy, die beiden Hunde, um die es geht, wären dem Tod geweiht, wenn die HHI sie in die Finger bekommen würde, das jedenfalls bestätigt der AV.
Sie ist deswegen sehr zuversichtlich, das Gelände ich zu wie Fort Knox und auch bei den Spaziergängen hat sie immer das Handy an, für den Fall das........


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#9

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 14.10.2014 15:10
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

An Michaelas Stelle wäre ich auch viel zuversichtlicher, wüsste ich TÄ & co hinter meinem Rücken, die zudem auf meiner Seite stünden.
Es treiben sich zuviele schwarze Schafe im Tierschutz rum, die die guten Absichten vieler Menschen, die sich teils ehrenamtlich für die Tiere einsetzen, missbrauchen.
Hier muss auch der Gesetzgeber klarere Verhältnisse schaffen, damit solcher Unfug wie der des HHI sich nicht mehr so schnell wiederholen kann.
Drücke feste die Daumen, dass Michaela erstens die 2 Hunde behalten darf, zudem noch einen angemessenen Schadensersatz für etwaige Ausfälle, Belastungen etc bekommt.
Bestenfalls wünsch ich diesem "Verein" die gerichtlich auferlegte Auflösung desselbigen.........


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#10

RE: Tierschutz oder Tierschmutz ????

in Erfahrungsaustausch, Plauderecke zu Vermittlungen 27.01.2015 21:37
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Hat sich was Neues ergeben seit Oktober letzten Jahres - oder ist der Kontakt abgebrochen......?
In momentaner Situation vielleicht weniger Kontakt(e), aber das wird bestimmt wieder...........


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anett von Hünerbein
Forum Statistiken
Das Forum hat 575 Themen und 5369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 11 Benutzer (28.07.2014 22:09).

Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen