Tasso » TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes
#1

TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes

in Tasso 02.10.2012 22:36
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

TASSO-Newsletter
Welttierschutztag am 4. Oktober:
Was bringt die bevorstehende Novellierung des Tierschutzgesetzes?
Seit 10 Jahren hat Deutschland den Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Tierschützer stellen in Anbetracht der bevorstehenden Novellierung des Tierschutzgesetzes die Frage, ob dieses Gesetz in der Lage ist, Tiere wirklich zu schützen. Am Mittwoch, den 17. Oktober 2012 befasst sich der Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Bundestages in einer öffentlichen Anhörung mit Fragen zur Novellierung des Tierschutzgesetzes.
TASSO und der Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) kritisieren an der geplanten Novellierung des Tierschutzgesetzes unter anderem die geplante neue Erlaubnispflicht für die Einfuhr, Verbringung oder Vermittlung von Tieren aus dem Ausland. In der Konsequenz würde der ethisch motivierte Auslandstierschutz dem gewerblichen Handel mit Tieren gleichgesetzt. Dagegen regt sich seit geraumer Zeit Widerstand seitens Tierschützer und Tierschutzorganisationen. Die Novellierung hätte fatale Folgen für alle Tierheime, Tierschutzorganisationen und Tierschutzvereine. "Kommt es zur Verabschiedung des Entwurfs, würde das eine Gleichstellung des seriösen Tierschutzes mit unseriösen Hundehändlern bedeuten.“ so Philip McCreight von TASSO.

"Solange Hunde auf den Straßen Süd- und Osteuropas ein erbarmungswürdiges Leben führen, staatlich bestellte Hundefänger Jagd auf sie machen und die gefangenen Tiere unter entsetzlichen Bedingungen in Auffangstationen verenden, werden wir diesen Tieren zur Seite stehen", sagt die Vorsitzende des bmt, Petra Zipp.

Gemeinsam mit dem Bund gegen Missbrauch der Tiere hat TASSO schon vor Jahren die Kampagne "Wühltischwelpen – Nein Danke" gestartet und über 50.000 Unterschriften an Bundesministerin Ilse Aigner überreicht. Bisher offensichtlich umsonst. Der Anhörung am 17. Oktober wird sowohl der bmt als auch TASSO beiwohnen.
Hier kann eine Petition "Protest gegen die Novellierung des Tierschutzgesetzes" unterschrieben werden.
Die Petition ist vom ETN.e.V. verfasst und wird von uns voll unterstützt.


http://www.petitionen24.com/protest_gege...tzes_2012etn_ev


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
zuletzt bearbeitet 02.10.2012 22:38 | nach oben springen

#2

RE: TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes

in Tasso 03.10.2012 21:45
von Shela | 1.356 Beiträge | 1356 Punkte

... kaum zu glauben..... Unterschrift erfolgt


Solange wir Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

nach oben springen

#3

RE: TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes

in Tasso 03.10.2012 23:35
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Meine Unterschrift ist drinn !


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen

#4

RE: TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes

in Tasso 04.10.2012 16:34
von Raika • Verbindungsoffizier | 1.569 Beiträge | 1330 Punkte

Danke Euch, das wird noch heiss werden, denn es würde bedeuten, das wir alle, die sich um Tiere kümmern wollen, als Händler dastehen.
Dagegen wird mit dem § 11 dann auf der anderen Seite der Staatssäckel gefüllt, jeder muss diesen § machen ( Nachweis, das man in der Lage ist, Tieren zu helfen !!!) und das kostet mich dann ca 600,00 € !!!!!
Dusselige Fragen zum Thema Hund und Tierschutz, die jeder vernünftige Mensch leicht beantworten kann.

Nee, Deutschland muss sich nicht über andere Länder aufregen, die Sche.. die hier abgeht, ist weit gefährlicher.
Oh mann, ich muss mich bremsen, sonst flippe ich noch aus.....


http://2und4pfoten.jimdo.com/
www.dreamdogs-griechenland.com
nach oben springen

#5

RE: TASSO zur Novillierung des neuen Tierschutzgesetzes

in Tasso 04.10.2012 20:24
von Fast Wolfspirit • Chaostechniker | 2.061 Beiträge | 1833 Punkte

Vom Autofahrer bekommt der Staat ja nun weniger, der Autofahrer ist ja auch nicht dumm, ne.
Ergo muss der Staat andere "Quellen" suchen - und der Tierschutz ist so oder so dem Staat ein Dorn im Auge, also schiebt er seine Finger auch da noch rein..................


Eine 2. Chance? Ja - dann aber gerechter.
Es kommt nicht darauf an, was der Kopf denkt, sondern was das Herz spricht!
LG Fast WolfSpirit (Oli)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anett von Hünerbein
Forum Statistiken
Das Forum hat 575 Themen und 5369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 11 Benutzer (28.07.2014 22:09).

Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen