Wunder der Schöpfung oder Einmischung des Menschen? Brauchen wir Hybriden?
#1

Wunder der Schöpfung oder Einmischung des Menschen? Brauchen wir Hybriden?

in Tasso 18.12.2010 18:08
von Nadja • Forenseelchen | 462 Beiträge | 366 Punkte

TASSO-Newsletter


Wunder der Schöpfung oder Einmischung des Menschen?
Brauchen wir Hybriden?


Ein Hybrid ist das Ergebnis der Paarung von Elterntieren unterschiedlicher Arten, Gattungen oder - beispielsweise bei Hunden - Rassen. In der Natur kommen artübergreifende Verpaarungen so gut wie nicht vor. Die Nachkommen wären in aller Regel nicht fruchtbar und hätten somit für die Evolution auch keine Bedeutung, so der Biologe Klaus-Rainer Töllner.

Liger (männlicher Löwe und weiblicher Tiger) bzw. Tigon (weiblicher Löwe und männlicher Tiger), Leopon (Löwe und Leopard), Zorse (Pferd und Zebra), Grolar (Polarbär und Grizzlybär), Puwo (Königspudel und Wolf) und Schiegen (Schaf und Ziege) sind daher eher von Menschenhand geschaffene Arten, als von der Natur gewünscht. Nicht auszuschließen sei natürlich, dass sich nicht doch einmal zwei Arten paaren, aber die Regel sei es nicht, so Töllner weiter.

Auch bei den Haustieren sind die Kreuzungen verschiedener Rassen seit einigen Jahren in Mode gekommen. Als so genannte Designerhunde entstanden unter anderem der Labradoodel, eine Mischung aus Pudel und Labrador oder der Goldendoodel, die Kreuzung aus Pudel und Golden Retriever, der Cockapoo (Cockerspaniel und Pudel), Yorkipoo (Yorkshireterrier und Pudel) und der Shipoo (Shih Tzu und Pudel).

Mit den Nachkommen zweier verschiedener Hunderassen wird in der Regel nicht weitergezüchtet. Die Nachkommen der ersten Generation ergeben zwar noch gleich aussehende Welpen. Mit jeder weiteren Generation ergibt sich aber nach den Vererbungs-Regeln von Mendelson eine breite Variation der Genvielfalt der Elterntiere. Ein Labradoodel der vierten Generation würde seinem Vorfahren aus der ersten Generation also nicht unbedingt ähnlich sehen. Beide Rassen werden daher immer wieder von neuem gepaart. Vom VDH sind diese neuen Designerhunde nicht als Rasse anerkannt, obwohl sie im Anschaffungspreis den anerkannten Rassen in nichts nachstehen.

Umfrage:

Vernünftig oder unnötig? Was halten Sie von der bewussten Züchtung neuer Hunderassen, die aus verschiedenen Rassen hervorgehen? Sagen Sie uns Ihre Meinung unter hwww.tasso.net/Tierschutz/Umfrage


© Copyright TASSO e.V.


Nadja, Kimba und Kisha

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anett von Hünerbein
Forum Statistiken
Das Forum hat 575 Themen und 5369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 11 Benutzer (28.07.2014 22:09).

Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen