Das sind Wir » Erika
#1

Erika

in Das sind Wir 05.12.2010 21:03
von Nadja • Forenseelchen | 462 Beiträge | 366 Punkte

Schon seit vielen Jahren bin ich im Tierschutz dabei, nicht immer finde ich die Bezeichnung Tierschützer passend, lieber nenne ich mich eine Tierfreundin.#

Schon bevor ich die Internetwelt für mich entdeckt habe, war ich aktiv, nicht immer ganz astrein und gesetzeskonform in den Aktionen, aber immer zum Wohle eines oder mehrerer Tiere.
Dann lernte ich die virtuelle Welt kennen und somit ergaben sich ganz andere intensivere Möglichkeiten für mich, den Tierschutz zu betreiben.
Ich lernte den Auslandstierschutz kennen, auch von seiner schlechtesten Seite, aber mein Optimismus blieb niemals auf der Strecke, auch wenn ich so manche Orga erleben musste, die zwar TS auf ihrem Banner stehen hatte, aber unter diesem Deckmantel nicht immer das Richtige tat. Vorallem nicht, wenns um Geld und die eigene Profilierungen so mancher ging.
Das war und ist aber nicht mein Ding, ich will mich im Spiegel anschauen können mit der Gewissheit, kein Tier kam und kommt durch meine Schuld zu Schaden.
Wir hatten immer schon Hunde und ihnen gilt meine ganze Fürsorge, aber auch andere Tiere übersehe ich nicht, vorallem nicht die Probleme vor der eigenen Haustüre.
Ob das die Kuh auf der Weide ist, die nicht artgerecht gehalten wird, oder der Bauer, der seine Katzen nicht kastrieren lassen will, weil zu teuer und wenn zu viele Babys, na, dann erledigt man das eben wie immer.........
Ich habe viele Jahre alte und kranke Hunde aufgenommen, Hunde, die Keiner wollte.
So mussten wir in 4 Jahren 5 Hunde gehen lassen, eine seeliche Belastung, die ich nun nicht mehr tragen kann und auch nicht will.

Deshalb sind Kendra und Lilly junge Hunde, die noch ein hoffentlich sehr langes glückliches Leben vor sich haben.



Willy ist jetzt ein alter Hund, der bald gehen wird,


aber dann muss es auch mal wieder genug sein, ich hoffe, das Hexe Kendra und Lilly noch ganz viel Zeit bei uns bleiben werden, vom Alter her haben sie die Voraussetzungen ja.
Und ob ich dann nochmal Hunde nehmen kann, wird die Zeit zeigen, jetzt bin ich 61 Jahre, gehe in 3 Monaten in Rente und werde viel Zeit für meine TS Arbeit haben.
Meine Tante ist 91 und hat neulich zu uns gesagt, nachdem ihre Hündin gehen musste:
""Was soll ich denn draussen, mich braucht doch Niemand mehr !!!""
Jetzt hat sie wieder eine kleine Hündin, geht wieder raus, und sollte ihr etwas passieren, wird die Kleine zu uns kommen.
Die Hunde haben sie immer so gefordert, das sie nie Zeit hatte, krank zu werden.
So möchte ich auch einmal leben können, immer Hunde, die mich am Leben halten um mich.
Was gibt es denn Schöneres ????


Nadja, Kimba und Kisha

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anett von Hünerbein
Forum Statistiken
Das Forum hat 575 Themen und 5369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 11 Benutzer (28.07.2014 22:09).

Besucht uns auch bei



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen